Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Nutzung von Cookies. Weitere Informationen über Cookies finden Sie hier
Zustimmen
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Nutzung von Cookies. Weitere Informationen über Cookies finden Sie hier
Zustimmen
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
reCAPTCHA
Angebot anfordern Bitte füllen Sie dieses kurze Formular aus und wir senden Ihnen in Kürze ein kostenloses Angebot zu.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Abonnieren Sie unsere Updates Seien Sie unter den Ersten, die exklusive Einblicke in die IT, die Innovationen und Best Practices erhalten.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Subscribe to our Vacancies Please fill in this quick form to be among the first to receive our updates.
* Required fields
Your privacy is important to us. We will never share your data.
Abonnieren Sie unsere Updates Seien Sie unter den Ersten, die exklusive Einblicke in die IT, die Innovationen und Best Practices erhalten.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Photo of Jan Keil Senden Sie eine E-Mail an Jan Keil Bitte füllen Sie dieses kurze Formular aus, um unseren Experten direkt zu kontaktieren.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Infopulse - Expert Software Engineering, Infrastructure Management Services
Read the Full Case Study Don't miss the most interesting part of the story!
Submit this quick form to see the rest and to freely access all case studies on our website.
* Required fields
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.

Blockchain außerhalb der Finanzindustrie: Pro und Kontra

Das Internet war das erste digitale Informationsmedium. Die Blockchain ist das erste digitale Mehrwertmedium.

Die technologischen Möglichkeiten von Blockchain in verschiedenen Bereichen scheinen endlos zu sein, was eine spannende Perspektive für Unternehmen darstellt.

Doch bevor Behörden, Industrievorreiter und sogar Eigentümer kleinerer Unternehmen mit der Einführung von Blockchain beginnen, wäre es klug, einen Schritt zurückzugehen und sowohl die enormen Vorteile der Technologie als auch die Herausforderungen zu betrachten, denen man sich dabei stellen muss.

Keine Technologielösung ist perfekt für alle und unter allen Umständen. Bei einem vernünftigen Ansatz werden beide Seiten dieser Münze betrachtet und Entscheidungen aufgrund einer soliden Basis getroffen.

Vorteile von Blockchain

Blockchain hat das Potenzial, zur Basistechnologie für das weltweit führende, vielseitig verwendbare Netzwerk des Vertrauens zu werden, das eine nahtlose und sichere Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Entitäten fördert.

Es steht außer Frage, dass die Blockchain-Technologie ein erstaunliches Potenzial für beinahe jeden Wirtschaftssektor bietet. Nachstehend sind nur einige der Vorteile, die die öffentlichen und privaten Sektoren in Betracht ziehen müssen.

Transparenz und Rückverfolgbarkeit

Es gibt viele “Augen” für alle Transaktionen, die in den Blöcken platziert sind. Und eine Änderung der aufgezeichneten und gespeicherten Daten wäre schlicht unmöglich. Die Speicherung in der Blockchain ermöglicht außerdem Echtzeit-Aktualisierungen und Datenaggregation aus mehreren Quellen, sodass alle Beteiligten sofort Zugriff auf das gesamte Bild erhalten.

Die Transparenz führt letztendlich einerseits zu einer besseren Compliance, zur Reduktion der Verwaltungskosten für die Verwaltung und Abstimmung der Daten und Verringerung der Wahrscheinlichkeit von Betrug oder Korruption in jeglicher Form.

Andererseits ermöglicht die Blockchain-Technologie auch die nahtlose Verwaltung des Datenzugriffs und stellt sicher, dass nur autorisierte Parteien den entsprechenden Zugriff bekommen. Blockchains für Privatpersonen und Konsortien verfügen häufig über eine vollständige Blockverschlüsselung und AAA-Funktionen, damit übertragene Daten zusätzlich geschützt werden, selbst wenn sie nicht vertrauenswürdige Netzwerke durchlaufen.

Kosteneinsparungen

Individuelle und geschäftliche Transaktionen beinhalten oft Verträge. Diese sind weitgehend in Papierform und es müssen Drittparteien, in der Regel Banken, Anwälte und Gerichte, involviert werden. Es gibt viele Gebühren für die “Validierung” einer bestimmten Aktion durch diese Drittparteien.

Blockchain eliminiert die Vermittlerinstanz bei diesen Transaktionen, indem sie dauerhaft in unveränderlichen Blöcken codiert werden. Denken Sie an alle vertraglich geregelten Beziehungen und die Möglichkeit, diese Dokumente zu ändern und durch Betrug zu manipulieren. Sobald ein Vertrag aber in einem Block eingetragen wird, ist er ein ständiges und unabänderliches Dokument, das in jedem Rechtsstreit beweiskräftig wird.

Einzelne US-Bundesstaaten haben bereits   erlassen, insbesondere Vermont und Arizona. Im Januar dieses Jahres wurde im Bundesstaat Florida ein entsprechender Gesetzesentwurf eingereicht. Durch die Anerkennung solcher Verträge werden die Vollstreckungs- und Gerichtskosten sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen mit Sicherheit gesenkt.

Die Vorteile von Smart Contracts lassen sich in folgenden Punkten zusammenfassen:

  • Richtigkeit. Alle Klauseln werden automatisch umgesetzt und ausgeführt, sodass kein Raum für manuelle Fehler bleibt.
  • Minimale Risiken. Die Vertragsabwicklung wird vom Blockchain-Netzwerk und nicht von einer zentralen Stelle gesteuert, wodurch das Risiko von Nichterfüllung, Manipulation oder Fehlern ausgeschlossen wird.
  • Schnellere Abwicklung und Echtzeit-Updates. Wenn man bedenkt, dass alle Verträge automatisch und nicht manuell verwaltet und bearbeitet werden, können viele Geschäftsprozesse schneller ablaufen.
  • Weniger Kosten. Vertragsmanagement erfordert weniger menschliche Kontrolle und Einmischung, die damit verbundenen Verwaltungskosten werden also reduziert.

Prävention von Betrug und Hackerangriffen

Ein durchschnittliches Unternehmen verliert   seiner Einnahmen durch Betrug. Dadurch, dass Blockchain unabänderlich und verteilt (geteilt) ist, haben einzelne oder in Gruppen organisierte Betrüger extrem geringe Chancen, das Netzwerk in irgendeiner Weise zu manipulieren.

Denken Sie daran, dass bevor eine Transaktion in einem Block aufgezeichnet wird, müssen sich alle Netzwerkteilnehmenden durch Konsens über ihre Gültigkeit einigen. Diese Transaktion ist mit einem Zeitstempel versehen und durch Kryptographie gesichert. Eine neue Transaktion, die die ursprüngliche Transaktion oder den ursprünglichen Inhalt ändert, kann hinzugefügt werden, das Original bleibt jedoch weiterhin vorhanden. Somit ist es ist einfach, die Herkunft und den Fortschritt nachzuvollziehen. Betrachten wir folgende Anwendungsszenarien:

  • Fälschungen stellen ein weltweites Problem dar, sei es bei Diamanten, Kleidung, Nahrungsmitteln oder Arzneimitteln usw. Die Hersteller / Produzenten dieser Waren können ihre Echtheit nachweisen, wenn sie in einer Blockchain platziert und mit einem Zeitstempel versehen werden.
  • Der Zugriff auf viele Blockchains basiert auf Berechtigungen. Das bedeutet, dass diejenigen, die den Zugang erhalten sollen, Schlüsselcodes dafür bekommen. Dies ist besonders wichtig für medizinische Daten, weil es viele Datenschutzbestimmungen dazu gibt. Gesundheitsdienstleister können so auf vollständige Patientenhistorien zugreifen, eine bessere Versorgung gewährleisten und haben die Gewissheit, dass diese Datensätze nicht kompromittiert wurden. Darüber hinaus können sie diese Datensätze mit dem Wissen erweitern, dass sie sicher und nur für Berechtigte sichtbar sind.
  • Bildungsnachweise, insbesondere Abschriften und Abschlüsse, waren schon immer Gegenstände von Betrug. Sie sind leicht zu erstellen und zu ändern, weil sie immer noch weitgehend in Papierform existieren. Wenn sich diese Datensätze in einer Blockchain-Umgebung befinden und denjenigen, die sie sehen müssen (potenzielle Arbeitgeber, andere Institutionen), Einsicht gewährt wird, können sie sicher sein, dass die Nachweise gültig sind.

Schnellere Transaktionen / Abrechnungen

Die Blockchain ist eine 24/7/365-Umgebung und Transaktionen werden automatisch verifiziert und aufgezeichnet. Ohne die Blockchain werden Transaktionen von Vorschriften, Protokollen und sogar Zeitzonen beeinflusst. Aber bedenken Sie auch, dass andere Branchen von der Geschwindigkeit profitieren können.

  • Versicherungsvertreter können Schadensfälle überprüfen und zur Blockchain hinzufügen, wodurch viel Papierkram und Bürokratie im Home Office vermieden wird. Die entsprechenden Zahlungen werden dann schneller bearbeitet.
  • In der Logistik- / Transportbranche kann das Versenden und Empfangen von Waren sofort erfasst und bei jedem Kontrollpunkt verfolgt / verifiziert werden, wodurch eine schnelle Rechnungsstellung ermöglicht wird.

Benutzerkontrolle von Netzwerken

Bei herkömmlichen Transaktionen / Aufzeichnungen verlässt man sich darauf, dass andere “den Laden schmeißen”. Mit der Blockchain müssen die Benutzer stattdessen selbst die Hand anlegen.

Betrachten wir den rasanten Aufstieg dessen, was wir heute Sharing Economy nennen – Unternehmen wie Uber und Airbnb. Bei Beiden gibt es oben eine Eigentümerinstanz, die alle Transaktionen steuert und die Gebühren einnimmt. Alles, was diese beiden Unternehmen tun, könnten ein paar intelligente Blockchain-Agenten übernehmen, die auf gemeinsamen Bedürfnissen / Interessen basierende Genossenschaften entwickeln. So könnten Uber-Nutzer und Uber-Fahrer einander finden. Und die Fahrer selbst hätten eine Genossenschaft, in der alle Einnahmen aufgrund der Beteiligung an die Mitglieder verteilt würden. Die Blockchain würde diese Beteiligung dokumentieren.

Reisende müssen sich darauf verlassen können, dass die Behörden ihre Unterlagen ausstellen und diese während ihrer Reisen an verschiedenen Kontrollpunkten verifizieren werden. Doch dabei können viele Probleme entstehen, wie Diebstahl, Fälschung und Verlust usw. Es sind große Probleme. Dabei müssen sich die Menschen auf jemand anderen verlassen können. Die Blockchain-Technologie ermöglicht es den Reisenden, ihre Identität mit entsprechenden Begleitunterlagen zu belegen, sie dauerhaft aufzuzeichnen, zu speichern und persönliche Kontrolle darüber zu haben. Es werden somit keine physischen ID-Dokumente mehr an den Grenzkontrollpunkten ausgestellt und die Wahrscheinlichkeit von Betrug oder Diebstahl ist geringer.

Herausforderungen

Bei all diesen Vorteilen liegt die Versuchung für Unternehmen und Behörden nahe, schnell auf den Zug aufzuspringen. Glücklicherweise geschieht dies nicht massenweise, stattdessen wurden Pilotprojekte in verschiedenen Sektoren gestartet, um die Einsetzbarkeit von Blockchain in den Unternehmen / Domains in größerem Maßstab zu “testen”. Mit Sicherheit wurden so einige Herausforderungen bewältigt, die zwar nicht unüberwindbar waren, aber zusätzliche technologische und menschliche Lösungen erfordern. Hier sind nur die häufigsten davon.

Awareness

Viele Behörden, Führungskräfte, Unternehmer und Institutionsleiter haben kein vollständiges Verständnis davon, was Blockchain eigentlich ist. Wenn sie überhaupt was davon gehört haben, so war es meist in Verbindung mit Kryptowährungen. Für viele ist Blockchain eine mysteriöse und möglicherweise verdächtige digitale Währung, die sie nicht ganz als Mainstream akzeptieren wollen.

Während die Finanzindustrie es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Märkte für Kryptowährungen und die zugrunde liegende Blockchain-Technologie zu untersuchen, betreten die meisten anderen Branchen gerade erst dieses Terrain.

Interoperabilität

Während große globale Distributed-Ledger-Netzwerke auf ihre spezifische Art und Weise betrieben werden, kommen zahlreiche private und öffentliche Blockchains mit ihren eigenen einzigartigen Implementierungen auf. Leider gibt es immer noch keine einheitlichen Standards für die Technologie. Den konkurrierenden Blockchains fehlt die Interoperabilität, um mit dem World Wide Web und den bestehenden Praktiken kompatibel zu sein.

Fehlende allgemein gültige internationale Standards und Richtlinien stellen ein Problem dar. Zum Beispiel, wenn zwei große Gesundheitsdienstleister ihre eigenen Technologien etablieren, die miteinander nicht kompatibel sind. Wie werden Patientenakten bei Bedarf hinzugefügt? Gäbe es eine Standardisierung bei allen Gesundheitsdienstleistern, wäre dieses Problem aus der Welt geschaffen.

Dieselben Probleme existieren auch in anderen Wirtschaftszweigen, beispielsweise im Versicherungswesen, wenn zwei Gesellschaften zusammenarbeiten müssen, um Schadensfälle zu bearbeiten und die Gültigkeit der Ansprüche zu überprüfen.

Regulatorische Rahmenbedingungen

Bereits jetzt wollen die Behörden die Märkte für Kryptowährungen regeln. Aber sie verfolgen im Allgemeinen eine “Hands-off”-Politik für die Blockchain-Technologie. In den USA wird sie zum Beispiel als eine Frage der Kompetenz jedes einzelnen Staates gehandelt. Einige Staaten haben die Initiative ergriffen, um Dokumente, Verträge und gespeicherte Transaktionen als rechtmäßig anzuerkennen. Doch die meisten anderen Staaten haben dies nicht getan.

Die Antwort liegt wahrscheinlich in den Gesetzen auf höchster Ebene, die Wettbewerbsgleichheit für Parteien garantieren, die ihre Geschäfte in mehreren Staaten führen. Wahrscheinlich würden mehr Unternehmen zur Übernahme der Technologie tendieren, wenn sie wüssten, dass es nationale Vorschriften und Richtlinien dafür gäbe.

Ein weiteres Beispiel lässt sich in Bezug auf illegale Inhalte anführen. Bestimmte Informationen können gemäß den nationalen Gesetzen illegal sein. Sobald sie aber von einem böswilligen Benutzer in eine Blockchain eingebettet werden, könnte die illegale Komponente die gesamte Blockchain gesetzeswidrig machen, weil es aufgrund der unauslöschbaren Natur dieser Technologie keine Möglichkeit gibt, sie zu entfernen.

Privatsphäre

Im Hinblick auf die Privatsphäre setzen Blockchains nicht auf Anonymität, wie viele vermuten, sondern auf Pseudonymität. Obwohl wir hier über nicht-finanzielle Anwendungen sprechen, kann das entstehende Problem anhand eines Beispiels mit einer Kryptowährung veranschaulicht werden. Wenn Sie ein paar Bitcoins an Ihre Oma senden, wird Ihre Identität hinter Ihrem öffentlichen Schlüssel sofort offengelegt, und dank der inhärenten Transparenz kann Ihre Oma von nun an nicht nur Ihren Kontostand sehen, sondern auch alle Transaktionen rückverfolgen, die Sie damit zuvor ausgeführt haben. Gleiches könnte für persönliche Informationen bei der Versicherung oder im Krankenhaus gelten.

Ein weiteres Problem ist die Unlöschbarkeit von Blockchain-Daten – jede Information wird für immer gespeichert. Es führt zu einer Kollision mit der jüngsten EU-Datenschutz-Grundverordnung, laut der die betroffenen Personen das Recht haben, ihre personenbezogenen Daten ändern oder vollständig löschen zu lassen (das Recht, “vergessen zu werden”).

Effizienz und Skalierbarkeit

Trotz des überzogenen Hypes um die “himmlische” Technologie sind Blockchain-Netzwerke relativ langsam in der Verarbeitung der stetig anwachsenden Datenmenge. Jeder Knoten im Netzwerk muss eine vollständige Kopie aller Transaktionshistorien behalten und aktualisieren. Die Netzwerkbandbreite und die Verarbeitungskapazität entsprechen somit denen eines Knotens. Um die Relation zu verstehen, muss man sich vorstellen, dass die Netzwerkverarbeitungsgeschwindigkeit von Bitcoin-Blockchains zum Beispiel maximal 7 Transaktionen pro Sekunde beträgt, während das “altmodische” Visa Tausende von Transaktionen pro Sekunde verarbeitet und bei Bedarf leicht skaliert werden kann.

Energie

Angepriesen als Lösung für globale Probleme wie die globale Erwärmung verbraucht die Blockchain-Technologie aktuell immer mehr Energie, um die gleichen Aufgaben zu erledigen, also Transaktionsblöcke zu bestätigen und sie der Kette hinzuzufügen, und hinterlässt somit selbst eine massive CO2-Spur auf der Erde.

Kultur

Die Einführung der Blockchain-Technologie erfordert einen grundlegenden Paradigmenwechsel im Denken. Die Menschen sind an ihre Papierwege, an ihre Faxgeräte und an ihre eigenen privaten Datenbanken gewöhnt. Viele dieser Menschen hatten Probleme, ihre Aktivitäten in die Cloud zu verlagern.

Man verspürt ein allgemeines Unbehagen darüber, was als Kontrollverlust bei Informationen und Daten wahrgenommen wird.
Die Antwort darauf wären wahrscheinlich kleine Pilotversuche, damit das Personal in einer Organisation die Vorteile sehen und sich allmählich an die Technologie und ihre Möglichkeiten gewöhnen kann.

Sicherheit

Dies ist ein weitaus ernsthafteres Problem mit privaten Blockchains, die den Zugriff nur an Berechtigte vergeben. In öffentlichen Ketten sind die Identitäten verschlüsselt und bisher gab es keine Lücken. Jede Organisation, die einer öffentlichen Kette beitritt, muss sicherstellen, dass die Verschlüsselungsprozesse dem Datenschutz entsprechen und die Identitäten schützen.

Bei privaten, auf Berechtigungen basierten Blockchains liegt das Sicherheitsproblem tatsächlich bei den Benutzern und dem Schutz der Codes für ihre Sicherheitsschlüssel. Deren Speichern auf persönlichen Geräten und sogar auf Arbeitscomputern ist ein riesiges “No-Go” aus offensichtlichen Gründen. Die meisten Entwickler empfehlen, die Schlüsselcodes auf einer externen Festplatte zu speichern, die nur zur Autorisierung der erforderlichen Transaktionen verwendet wird. Solange die Schlüsselcodes sicher sind, kann kein Datenklau stattfinden.

Was ist denn nun das Fazit für all diese Vor- und Nachteile? Die wahrscheinlich sicherste Aussage wäre, dass die Blockchain-Technologie der nächste große technologische Aufmischer für alle Wirtschaftssektoren zu sein scheint. Sie verspricht viel für vertrauensvolle Transaktionen, für die Unveränderlichkeit von Transaktionen, Daten, Dokumenten usw. und wird sicherlich eine viel effizientere und sicherere Umgebung sein, in der all diese Dinge gespeichert werden können.

Informationssuche

Das Verifizieren, Verschlüsseln und Hinzufügen von Daten in einer Blockchain ist nur ein routinemäßiger Teil der verteilten Buchführung. Eigentlich bietet sie alles, was für den Betrieb von Kryptowährungen benötigt wird. Für die Branchen außerhalb der Finanzindustrie ist es aber wichtiger, Daten auf verschiedene Art verwenden zu können, d.h. man muss sie zuverlässig finden können. Dafür kann die Blockchain in eine durchsuchbare Datenbank indexiert werden. Aber damit sie verteilt und richtig funktioniert, muss jeder Benutzer nicht nur die gesamte Blockchain abspeichern und kontinuierlich aktualisieren, sondern auch den viel größeren Suchindex, der daraus entsteht.

Ensprechende Kosten

Ein zu 100% zuverlässiges dezentrales Datenbanksystem mit unveränderbarem Protokoll ist eine schwierige und kostspielige Sache. Der Entwicklungsprozess ist aufgrund der dramatischen Sensibilität gegenüber jedem kleinsten Fehler viel strenger und langsamer. Agile Entwicklungsmethoden sind dafür völlig ungeeignet, weil der geringste Verlust an Konsistenz die gesamte Blockchain wertlos macht. Es gibt keine Möglichkeit, Probleme im Laufe der Entwicklung zu beheben.

Wartungsarbeiten werden auch ziemlich teuer sein. Die Blockchain-Datenbank muss geschrieben, auf Konsistenz geprüft und tausende Male übertragen werden.

Aktualisierungen sind fakultativ und implementierungsresistent. Dezentrale öffentliche Systeme erfordern den Konsens aller Mitspieler im Netzwerk, es gibt keine zentrale Autorität für das Erzwingen der Upgrades. Böswillige oder sich schlecht benehmende Benutzer können nicht verbannt oder hinausgeworfen werden, was einen weiteren Schwierigkeitsgrad darstellt.

Blockchains sind also sehr teuer im Vergleich zu zentralisierten Datenbanken. Der einzige Grund für Blockchains ist die Notwendigkeit einer Dezentralisierung, d. h. die Beseitigung einer zentralen Problem- oder Kontrollstelle. Nachstehend finden Sie ein einfaches Schema, anhand von dem Sie herausfinden können, ob Ihre Organisation die Blockchain-Technologie benötigt, das von Karl Wüst und Arthur Gervais vom Departement für Informatik der ETH Zürich, Schweiz, entwickelt wurde.

Blockchain außerhalb der Finanzindustrie: Pro und Kontra - Infopulse - 1

Gibt es noch weitere Herausforderungen? Natürlich. Es gab sie auch für Henry Ford, als er sein erstes Auto entwickelte. Kommt Zeit, kommen Lösungen für diese Herausforderungen wie für alles, wofür sie es wert sind. Die Blockchain-Technologie wird keine Ausnahme sein.

In unserem nächsten Artikel werden wir die Perspektiven für den Blockchain-Einsatz im Gesundheitswesen genauer beleuchten.