Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Nutzung von Cookies. Weitere Informationen über Cookies finden Sie hier
Zustimmen
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Nutzung von Cookies. Weitere Informationen über Cookies finden Sie hier
Zustimmen
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
Infopulse - Softwareentwicklung & Infrastruktur-Management-Services
reCAPTCHA
Angebot anfordern Bitte füllen Sie dieses kurze Formular aus und wir senden Ihnen in Kürze ein kostenloses Angebot zu.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Abonnieren Sie unsere Updates Seien Sie unter den Ersten, die exklusive Einblicke in die IT, die Innovationen und Best Practices erhalten.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Subscribe to our Vacancies Please fill in this quick form to be among the first to receive our updates.
* Required fields
Your privacy is important to us. We will never share your data.
Default avatar Senden Sie eine E-Mail an person Bitte füllen Sie dieses kurze Formular aus, um unseren Experten direkt zu kontaktieren.
* Pflichtfelder
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.
Infopulse - Expert Software Engineering, Infrastructure Management Services
Read the Full Case Study Don't miss the most interesting part of the story!
Submit this quick form to see the rest and to freely access all case studies on our website.
* Required fields
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Wir werden Ihre Informationen niemals weitergeben.

2016

Vom 22. bis 25. Januar 2019 nahm Infopulse am Weltwirtschaftsforum 2019 teil, einer jährlichen Veranstaltung in Davos, Schweiz für die ganze Welt. Das Forum bot viele wichtige Einblicke in die aktuellen globalen wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen auf globaler Ebene.

Das [seohide]WEF[/seohide] ist mehr als eine regelmäßig stattfindende Konferenz mit dem Fokus auf den neuesten digitalen Trends und Technologien. Zahlreiche Diskussionsrunden, Grundlagenberichte der weltweit führenden Vordenker, spannende soziale und Networking-Events am späten Abend bieten einen klaren und tiefen Einblick in die globalen Probleme. Als Plattform für globale Angelegenheiten, Initiativen und frische Ideen verbindet Davos die besten Köpfe der Menschheit: von führenden Regierungsvertretern und Vorständen über Vertreter der Zivilgesellschaft bis hin zu prominenten Influencern und berühmten Persönlichkeiten, die alle durch das ultimative Ziel vereint sind, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen. Beim WEF 2019 nahmen Infopulse-Vertreter viele Meetings wahr und beteiligten sich an spannenden Diskussionen und Nebenveranstaltungen. So waren wir z.B. hocherfreut, Teil des Cybersecurity-Forums zu sein, bei dem wir die Infopulse SCM-Lösung für Sicherheits- und Datenschutz-Compliance (ISO 27000 und DSGVO) vorstellten, sowie dem jährlichen Swedish Lunch beizuwohnen. Allerdings gehörte die Vernetzung beim WEF 2019 für Infopulse nur zur zweiten Priorität. Als vorrangig technologiegetriebenes Unternehmen war Infopulse stets bestrebt, unseren Kunden und der Gesellschaft, in der wir leben, einen Mehrwert zu bieten. Durch die Verbindung und Vernetzung mit Vertretern verschiedener Branchen können wir uns der spezifischen Industrieprobleme bewusst werden und relevante Technologien für die Lösungsfindung vorschlagen. Wir sind jedoch der Ansicht, dass wir mit Hilfe der Technologien eine größere Wirkung erzielen können und freuen uns, drei wichtigste Erkenntnisse vom WEF 2019 in dieser Hinsicht teilen zu dürfen:
  • Automatisierung. Die Gespräche über Automatisierung sind von reiner Reflexion zur eigentlichen Implementierung übergegangen. Die Automatisierungsprozesse haben mit der Entwicklung der IT-Branche einen enormen Schub erfahren. Durch die technologischen Lösungen der nächsten Generation durchdringt die Automatisierung langsam alle anderen Branchen auch und betrifft mittlerweile beinahe jeden Aspekt unseres Lebens. Alles, was wir tun, was wir sehen und womit wir arbeiten, wird automatisiert. Die Automatisierung konfrontiert uns bereits mit zahlreichen Herausforderungen in Bezug auf die Fachausbildung. Diese und andere Herausforderungen sind nur die Spitze des Eisbergs, und unsere Welt muss auf die nächsten Schritte vorbereitet sein. Wir können mehr erreichen, wenn wir eine rechtmäßige Automatisierungsstrategie entwickeln und dabei mögliche moralische und ethische Aspekte berücksichtigen.
  • Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit ist außerordentlich wichtig für die Zukunft unseres Planeten. Gemeinsam werden wir uns den globalen Problemen stellen müssen, die weder einzeln noch auf nationaler Ebene angegangen werden könnten und sollten. Die Automatisierung wird ein hervorragendes Instrument zur Lösung zahlreicher sozialer und ökologischer Probleme auf globaler Ebene sein. Diese Welt kann jedoch nur durch gemeinsame Anstrengungen zu einem besseren Ort zum Leben werden. Verzettelte Versuche mit einer eingeschränkten Sicht bringen uns nur die gleichen Probleme noch einmal zurück. Deshalb sollte man die neuen Ideen und Erkenntnisse austauschen und gemeinsam bearbeiten.
  • Zeit. Die Zeit ist unser einzig wahrer Wert, der unsere zukünftigen Entscheidungen bestimmt. Nun ist die Zeit für Gespräche vorbei. Die Menschheit braucht reelle Lösungen für die globalen Probleme. Es ist höchste Zeit, die Worte bleiben zu lassen, – wir müssen jetzt endlich tatsächlich handeln.
Infopulse Partners with Emercoin in Development of Hi-End Innovative Blockchain Solutions - Infopulse - 1

Das WEF hat uns gezeigt, dass die ganze Welt, alle Industrien, Regierungen und alle klügsten Köpfe unseres Planeten an den Lösungen für die globalen Probleme zusammenarbeiten müssen. Wir müssen alle klar verstehen, wo wir stehen, wo unsere Fallstricke sind und wohin wir weitergehen sollten – je früher, desto besser. Infopulse ist offen für den Dialog mit gleichgesinnten Organisationen und Einzelpersonen, die agieren wollen, globale Probleme angehen und ihren Beitrag zum globalen Nutzen leisten. Nur gemeinsam werden wir passende Lösungen für die transnationalen Probleme finden. Nur gemeinsam können wir unsere Welt zu einem besseren Ort machen. - Jan Keil, Infopulse-VP für Marketing