Infopulse - Expert Software Engineering, Infrastructure Management Services
Send message Request a call
Send message Please fill in this quick form and we will send you a free quote shortly.
* Required fields
Request a call Please fill in this quick form and we will call you back shortly.
* Required fields
Subscribe to Infopulse Newsletter Please fill in this quick form to be among the first to receive our updates.
* Required fields
Send an email to Infopulse Please fill in this quick form to contact our expert directly.
* Required fields
Read the rest of the Case Study Don't miss the most interesting part of the story!
Submit this quick form to see the rest and to freely access all case studies on our website.
* Required fields

Scrum in einem Festpreisprojekt? Mit links!

Erfolgsgeschichte: Festpreis mit Scrum kombiniert, um ein Ein-Jahres-Projekt in vier Monaten erfolgreich auszuliefern

Was ist ein Festpreisvertrag? Kunden und Entwickler betrachten Festpreisprojekte aus unterschiedlichen Perspektiven. Für die Kunden ist nicht nur der Preis festgelegt, die Fristen und der Umfang sind ebenfalls klar definiert. Für die Entwickler geht es dabei um einen komplizierten und unflexiblen Arbeitsprozess, der u.a. bedeutet, dass die Spezialisten häufig Überstunden leisten müssen, um den Liefertermin einzuhalten.

Doch was ist, wenn wir die Scrum-Methodik mit einem Festpreisprojekt kombinieren? Hilft sie, die Geschäftsherausforderungen in Bezug auf den zeitlichen Rahmen und die höchsten Standards zu meistern?

In diesem Artikel teilen die Entwickler von Infopulse ihre Erfahrungen dazu, wie Scrum zu nutzen ist, um ein kompliziertes Projekt mit einem Festpreisvertrag innerhalb einer straffen Frist erfolgreich umzusetzen.

Globaler Kunde – Globale Herausforderungen

Unser Kunde ist einer der größten in der EU ansässigen globalen Anbieter für Telekommunikationsdienstleistungen mit einem riesigen Netzwerk: Über 200 Millionen Mobilfunkkunden in 14 Ländern auf der ganzen Welt. Seit über 20 Jahren bietet das Unternehmen seinen Kunden alle Vorteile der Sprach-, Daten- und Digitaldienstleistungen sowie ein Festnetz-Breitband-Netzwerk an.

Der Kunde benötigte die Unterstützung einer Suite unternehmenskritischer Lösungen für seine Zentralen und ein Netzwerk operativer Gesellschaften.

Die Ausschreibung begann im Juli 2015. Es war sehr schwer zu gewinnen, aber im September haben wir es geschafft. Neben unserem Know-how war einer der Hauptgründe, warum wir ausgewählt worden waren, das Modell, das wir angeboten haben – Scrum mit Festpreis.Sergii Sviatokha, Engagement-Manager bei Infopulse

Die Herausforderung, mit der wir konfrontiert wurden, war in der Tat komplex: Wir hatten mit einer ganzen Reihe von strategisch wichtigen Projekten gleichzeitig zu tun. Wir konnten die Arbeit grob in folgende drei Bereiche unterteilen:

  1. Entwicklung und Optimierung der Roaming-Geschäftsprozesse für die operativen Gesellschaften des Kunden.
  2. Bearbeitung der Finanzdaten, Datenmodelle und Prozesse, die von den operativen Gesellschaften und Partnern des Kunden genutzt werden.
  3. Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung der Infrastruktur für die Hauptsitze des Telekom-Anbieters.

Bei diesen Projekten mussten wir vier Systeme von Grund auf neu entwickeln, was auf Basis von MS SharePoint, MS SQL Server, .NET und AngularJS erfolgte, und die Migration von einem veralteten MS Access-basierten System auf MS SQL mit zusätzlichem Tuning durchführen. Diese neuen Lösungen würden schnelleren Betrieb im Dreieck zwischen den Trägern, den Zentralen und Drittparteien ermöglichen.

Vier Systeme in vier Monaten

Während solche Projekte normalerweise bis zu einem Jahr dauern können, hatten wir nur vier Monate, um die Arbeit zu erledigen. Auch mit ausreichend Personal ist es für viele Unternehmen extrem schwer, ein solches Projekt in der Zeit mit Erfolg zu stemmen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Deshalb haben wir unter vielseitiger Berücksichtigung der Festpreiseinstellungen und der Projektaspekte beschlossen, Scrum-Elemente hinzuzufügen. Unser Team hat die Aufgaben aufgeteilt und in kurzen Sprints gearbeitet, damit wir unseren Rückstand aufholen konnten.

In die allgemeinen Scrum-Schritte – Kontinuierliche Integration, Backlog-Vorbereitung, Sprint-Bildung und Abnahme durch Produkteigentümer – haben wir auch einen Change-Management-Mechanismus eingebaut, um effiziente Arbeit mit den vom Kunden initiierten Änderungen zu gewährleisten.

Die Ergebnisse unserer Hingabe haben uns zum Erfolg geführt: Der Kunde konnte eine breite Lösungspalette in nur vier Monaten erhalten, von der Analyse der Geschäftsanforderungen bis hin zur endgültigen Lieferung und Dokumentation war alles dabei.

Sind wir mit diesem Projekt glücklich geworden? Ehrlich gesagt, zeigt die Statistik, dass 70% aller Festpreis- und 60% aller Zeit-und-Material-Projekte entweder in Unzufriedenheit oder gar nicht enden. In unserem Fall hat das gesamte Team hart gearbeitet, um das Ergebnis in der Zeit zu erreichen und “glücklich zu werden”.Sergii Sviatokha, Engagement-Manager bei Infopulse

Bis heute haben wir bereits 11 Systeme im Rahmen des Projekts gestartet. Nach der Inbetriebnahme der Lösungen arbeiten wir mit unserem Kunden als unterstützender Partner weiterhin zusammen. Wir liefern dem Kunden nun die Updates und schulen die Benutzer, die mit den gelieferten Produkten arbeiten.

Also, hat Scrum uns geholfen?

War unsere Entscheidung, diese Methode für ein Festpreisprojekt zu nutzen, ineffizient? Überzeugen Sie sich selbst: Wir wurden mit straffen Fristen und begrenzten Ressourcen konfrontiert; dennoch konnten wir unsere Ziele entsprechend all den Anforderungen des Kunden erreichen und unseren Kunden glücklich machen. Wir sind absolut sicher, dass alles mit einem ergebnisorientierten Ansatz und Team möglich ist — egal, wie schwierig Ihre Aufgabe ist.

Share this blog article:
Subscribe to our Newsletter