De
En
Kontakt

Einsatz des RDS-Tools gemäß ISO 26262 und MISRA-C++

automotive-logo

Standort:

EU

Dauer der Zusammenarbeit:

2008 - heute

Branchen:

Automobilindustrie

Über den Kunden:

Einer der weltweit führenden Anbieter in der Entwicklung von Automobillösungen.

Anforderung

Der Kunde kontaktierte Infopulse mit der Anfrage, das RDS-Tool (Relational DataScript – Code-Generator für Datenbankzugriffsklassen von Navigation Data Standard Consortium) gemäß ISO 26262 einzusetzen. Zu dem Zeitpunkt war der Kunde bereits mit begrenzten personellen Ressourcen und einem knappen Zeitplan konfrontiert, so dass er bestimmte Arbeitspakete nicht allein bewältigen konnte. Infopulse wurde beauftragt, an einem Projekt als unabhängiges Expertenteam teilzunehmen, das die Verantwortung für folgende Ziele des Kunden übernehmen sollte:

  • Das RDS-Tool ist per definitionem nicht für die Entwicklung unternehmenskritischer Fahrzeugsysteme zugelassen und soll zuerst die Sicherheitsprüfung bestehen.
  • Dies ist nur möglich, wenn das Softwaretool die funktionalen Sicherheitsanforderungen der Norm ISO 26262 erfüllt.
  • Außerdem sollte ein generierter Code den Anforderungen von MISRA-C++ entsprechen.
Einsatz des RDS-Tools gemäß ISO 26262 und MISRA-C++ - Fallbeispiel Bild

Lösung

Infopulse hat einen Einsatzplan für das RDS-Tool erstellt, durch den ein direkter Zugriff auf standardisierte Navigationskarten für das ASIL-B-/C-Level gewährleistet wurde. So sieht ein Teil des Plans aus, den unser Team mit Klassifizierungs- und Qualifizierungsmethoden der Anforderungen nach ISO 26262 und MISRA-C ++ umsetzt:

  • Klassifikationsanalyse für das Tool;
  • Qualifizierungsplan für das Tool;
  • RDS-Code-Generator-Architektur;
  • Änderungen des RDS-Code-Generators;
  • Sicherheitshandbuch;
  • Testplan;
  • Test-Suite;
  • Qualifikationsbericht für das Tool.

Technologien

CI/CD based on GitLab logo
CI/CD based on GitLab
Google Test Unit Test Framework logo
Google Test Unit Test Framework
MISRA-C logo
MISRA-C
C++ logo
C++
und viele weitere

Ergebnis

Unser Kunde hat ein modifiziertes Tool erhalten, das auf eine Sicherheitsprüfung gemäß ISO 26262 vorbereitet ist. Dieses Tool ermöglicht den Zugriff auf eine standardisierte Navigationskartendatenbank. Aufgrund des gewählten Ansatzes erfordern zusätzliche Updates des Datenbankformats einen minimalen Extraaufwand, damit das Tool bei einer Sicherheitsprüfung weiterhin aktuell ist. Die Sicherheitszertifizierung ist ein wesentlicher Bestandteil des Hauptziels – der Entwicklung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme. Durch die Vergabe eines Projektteils an Infopulse konnte der Kunde außerdem andere wichtige Arbeitspakete mit eigenen Ressourcen abdecken.

Verwandte Services

Wir haben eine Lösung für Ihre Anforderungen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht, und unsere Experten werden sich so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Sie in Kürze kontaktieren.