De
En
Kontakt
image of banner
Zurück

C++-Modulunterstützung in Visual Studio 2015 Update 1

C++-Modulunterstützung in Visual Studio 2015 Update 1 - Infopulse - 831480

Die Konferenz CppCon, die im September 2015 stattgefunden hat, belegt die Ankündigung seitens der Entwickler von Visual-C++-Compiler, dass das nächste Update (Visual Studio 2015 Update 1) des C++-Compilers von Microsoft über Modulunterstützung – eine experimentelle Funktion des neuen (noch nicht angenommenen) C++-Standards verfügen soll.

Ein paar Worte dazu sind notwendig, um die Bedeutung dieser Innovation zu erklären: Der Mechanismus der Verwendung von Komponenten in Programmen, die auf C++ geschrieben sind, wurde vor etwa 35 Jahren erfunden. Dieser Mechanismus ist alles Andere als bequem: Wenn man eine Bibliothek erstellen möchte, wird man eine Header-Datei erstellen und diese mit dem Code oder der kompilierten Version der Bibliothek ausstatten müssen, was viele Probleme erzeugt:

  • Die Header-Datei und die Bibliothek sind unterschiedliche Dateien, was bedeutet, dass eine von ihnen verloren gehen könnte oder sie zufällig nicht mehr synchronisiert werden;
  • Die Header-Datei wird in den Code durch die Präprozessor-Direktive #include eingegliedert, die zum einen die Kompilation verlangsamt und zum anderen den Einfluss von Allem, was in den Header-Dateien steht, in Bezug auf einander und auf den endgültigen Code hochpotenziert. Es kommt nicht selten vor, dass die Header-Dateien in einer bestimmten Reihenfolge aufgenommen werden müssen, oder dass einige Makros bestimmt werden müssen, damit der Code korrekt kompiliert wird.

Das bedeutet, dass C++ die Begriffe Montage und Paket nicht kennt. Im Gegensatz zu C# oder Python, wo die Installation von Komponenten einfach ist, kann das Hinzufügen einer neuen Bibliothek bei C++ zu unerwarteten Ergebnissen führen. Die Modulunterstützung bei C++, die eingeführt wird, zielt darauf ab, dieses Problem zu lösen, indem die Präprozessor-Direktive #include beseitigt wird und die Komponenten als eine Einheit behandelt werden, die aus einem Code und den Metadaten besteht und leicht hinzugefügt werden kann. Als Nebeneffekt können neue Komponenten deutlich schneller zu einem Projekt hinzugefügt werden, umfassende Paketmanager werden erscheinen, und das Hinzufügen einer Bibliothek wird eine Zeile mehr im Code oder ein paar Mausklicks erfordern.

Untenstehend finden Sie die Links zu dem vorgeschlagenen Entwurf des Modulstandards und seiner Umsetzung in Visual C++ und Clang.

C++-Modulunterstützung in Visual Studio 2015 Update 1 - Infopulse - 625544

C++-Modulunterstützung in Visual Studio 2015 Update 1 - Infopulse - 942007

Wir haben eine Lösung für Ihre Anforderungen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht, und unsere Experten werden sich so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage

Vielen Dank!

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Sie in Kürze kontaktieren.